Erreichbarkeit Skip to content

HDA50 Offener SIP-Headset-Adapter

  • Hören und gehört werden – selbst in geschäftigen Callcentern
  • Anrufe mit den meisten USB-Headsets ganz einfach annehmen und tätigen
  • Daten verfolgen und Remote-Fehlerbehebungen durchführen
  • Zeit, Geld und Stress mit automatischen Updates sparen

Überblick

Gute Neuigkeiten für Softphones

Ihre Kunden verdienen einen hervorragenden Service. Ihre Mitarbeiter verdienen großartige Tools. Mit dem HDA50 Open-SIP-Headset-Adapter, der die Gesprächsqualität von Festnetztelefonen bei Verwendung eines Soft-Client bietet, sind beide Seiten zufrieden. Er ist ideal für Poly Modelle, aber auch für die meisten USB-Softphone-Headsets geeignet. Die Remote-Datenverfolgung und -Fehlerbehebung sowie die Einrichtung und die automatischen Softwareaktualisierungen machen die Verwendung noch einfacher.

Poly Pixel Background
Vorteile

Funktionen

Merkmale des HDA50

Technische Daten

  • PRODUKTANFORDERUNGEN
    • Zugang zum Internet über einen Ethernet-Anschluss mit Switch-Funktionalität
    • Aktives Telefonserviceabo mit allen erforderlichen SIP-Anmeldeinformationen zum Tätigen und Entgegennehmen von Anrufen
    • USB-Typ-A-Headset mit HID-Protokoll
    • HDA50 VoIP-Endpunkt
    • Netzladegerät
    • 1 x RJ-45-Ethernet-Kabel (203 cm)
    • Kurzanleitung/Installationshandbuch
    • Klettband
    • 1 Jahr
    • 6,9 cm x 6,9 cm x 3,0 cm
    • 198 g
    • Liefergewicht: 340 g (einschließlich Netzteil, Ethernet-Kabel und Verpackung)
    • Internet (WAN): 2 x 10/100 BaseT Ethernet-Port (802.3)
    • USB-Typ-A: USB 2.0 (Headset-Anschluss)
    • Reset-Taste: Befindet sich an der Unterseite des Gehäuses
    • LED-Anzeigen: Einschalten, Status, Ethernet-Aktivität (WAN), Aktualisierungsfortschritt, Paket-RX/TX und USB-Headset-Status
    • Telefon: 2 x RJ-11-FXS-Anschluss für analoge Telefone (optional)
    • Anrufweiterleitungsregeln
    • Konfigurierbare Regeln für die Weiterleitung von eingehenden Anrufen für SIP-Service
    • In-Band-DTMF (G.711)
    • Out-of-Voice-Band DTMF (RFC 2833)
    • Out-of-Voice-Band DTMF (SIP-INFO-Methode)
    • Tonerzeugung bei Verbindungsaufbau
    • Tonprofil pro SIP-Dienstanbieter und Device Management Service für Dienstanbieter
    • Klingeltonprofil pro SIP-Dienstanbieter und Device Management Service für Dienstanbieter
    • Voll-Duplex-Audio
    • G.165, 168 Echounterdrückung
    • VAD – Sprechpausenerkennung
    • Sprechpausenunterdrückung
    • Comfort Noise Generation
    • Dreierkonferenz mit Local Mixing
    • Sommerzeitunterstützung – weltweit
    • Halten von Anrufen
    • Steuerung der maximalen Sitzungsanzahl
    • Ethernet-Authentifizierung (IEEE 802.1X)
    • MAC-Adresse (IEEE 802.3)
    • UDP (RFC 768) in SSL/TLS
    • TCP (RFC 793) in SSL/TLS
    • IP-Version 4, IPv4 (RFC 791) – statische IP- und DHCP-Unterstützung
    • ICMP (RFC 792)
    • ARP – Address Resolution Protocol
    • Domain Name System (DNS) – A-Datensätze (RFC 1706) und SRV-Datensätze (RFC 2782), RTP (RFC 1889, 1890), RFC 5966
    • RTP/RTCP (RFC 1889), DHCP-Client (RFC 2131)
    • DiffServ (RFC 2475) – unabhängig konfiguriert: Service, SIP und Medien
    • ToS (RFC 791, 1349) – unabhängig konfiguriert: Service, SIP und Medien
    • VLAN-Tagging (802.1p) – unabhängig konfiguriert: Service, SIP und Medien
    • SNTP (RFC 2030) – primäre und sekundäre NTP-Server
    • LLDP-MED
    • Weiterleitung über HTTP, TFTP, HTTPS durch den Webproxyserverzugriff
    • Remote-Zugriffsschnittstelle: Benutzername und Kennwortzugriff über HTTP, TFTP-HTTPS
    • Standard für Geräte-Webseite: HTTP v1.1, XML v1.0
    • Sichere Remote-Bereitstellung: HTTP, HTTPS
    • Simple Certificate Enrollment Protocol (SCEP)
    • Vier (4) Dienstanbieter-Konfigurationsprofilzuordnungen (ITSP 1-4)
    • Vier (4) Dienst-/Leitungsabo-Profilzuordnungen (SP 1-4)
    • SIPv2 (RFC 3261, 3262, 3263, 3264)
    • SIP über UDP
    • SIP über TCP
    • SIP über TLS
    • 4 SIP-Dienstanbieter-Servicesitzungen – paralleler Betrieb
    • 1 Device Management Service für Dienstanbieter
    • SIP-Proxy-Redundanz – SVR lokal oder DNS-basiert, primäre und sekundäre Fallback-Liste, Beschränkungen für Quell-IP-Adressen
    • Maximale Anzahl von Sitzungen – unabhängig pro Service
    • 4 Leitungsbündel
    • Audiogateway – Direktwahl
    • G.711 A-law (64 Kbit/s)
    • G.711 μ-law (64 Kbit/s)
    • G.726 (32 Kbit/s) G.729a (8 Kbit/s) iLBC (13,3, 15,2 Kbit/s) Codec-Vorauswahlcode
    • Breitband-Codec (USB-Headset): G.722 (64 Kbit/s), Opus
    • Audioverarbeitung pro SIP-Service – TX/RX-Audioverstärkung, Echounterdrückung
    • Anpassbare Audio-Frames pro Paket
    • Codec-Namenszuordnung
    • Codec-Profil pro SIP-SP und Dienstanbieter und Device Management Service für Dienstanbieter
    • Dynamische Audio-Nutzlast
    • Ausgleich von Paketverlusten
    • Universal Switching mit festen Plug-Prong-Adaptern für USA, EU und GB (modellabhängig)
    • AC-Stromversorgung: 100 bis 240 V; 0,3 A; 50-60 Hz (26-34 VA)
    • DC-Stromversorgung: max. +12 V 1,0 A
    • FCC Teil 15 Klasse B
    • A-Tick
    • CE
    • ICES-003
    • RoHS
    • WEEE
    • UL/cUL – Netzteil
    • Betriebstemperatur: 0° bis 45° C
    • Relative Luftfeuchtigkeit: 10 % bis 90 % (nicht kondensierend)
    • Lagerungstemperatur: -25° bis 85° C
    • Remote-Bereitstellung: XML über TFTP oder HTTP (Parameterbenennungssyntax gemäß TR069/TR104)
    • Sichere Remote-Bereitstellung: HTTPS, XML-Verschlüsselung über HTTP oder TFTP – dedizierter Benutzername und Kennwort
    • Sichere Remote-Firmware-Aktualisierung: Verschlüsselte Binärdatei über TFTP oder HTTP + dedizierter Benutzername und Kennwort
    • Anpassung: OBi-ZT: Automatisierte Anpassung und Konfiguration (Zero Touch) mit Obihai **
    • Anrufverlauf (CDRs): Gesprächsdatensätze auf der Webseite von Dienstanbieter und Device Management Service für Dienstanbieter, Export in XML
    • LED-Anzeigen: Stromversorgung, Gerätestatus, Aktualisierungsfortschritt, Ethernet-Aktivität, USB-Headset-Status
    • Sitzungsinformationen: SIP-Sitzungsstatus, Status von Device Management Service für Dienstanbieter
    • Setup-Assistent für primären SIP-Dienst: dedizierte Geräte-Webseite für die schnelle Einrichtung eines ITSP-Kontos
    • Systemeinstellungen sichern/wiederherstellen: Speichern und Wiederherstellen der Konfiguration über XML-Datei in/aus einem lokalen Ordner
    • RTP-Transporttyp
    • Audio-Codec-Typ (Tx/Rx)
    • Audio-Codec-Typ (Tx/Rx)
    • RTP-Paketierung – als Vielfaches von 10 ms (Tx/Rx)
    • Zählung der RTP-Pakete (Tx/Rx)
    • Zählung der RTP-Bytes (Tx/Rx)
    • Zählung der RTP-Bytes (Tx/Rx)
    • Fehlerhafte Pakete
    • Eingefügte Pakete
    • Verspätet zugestellte Pakete
    • Verloren gegangene Pakete
    • Paketverlustrate in %
    • Rate verspätet zugestellter Pakete in %
    • Jitter-Puffer-Länge in ms
    • Interarrival Jitter empfangen in ms
    • Jitter-Puffer-Unterläufe
    • Jitter-Puffer-Überläufe
    • Konfigurierbarer Ton bei Verbindungsaufbau
    • Tonprofile für Verbindungsaufbau (2)
    • Freizeichen
    • Besetztton
    • Freiton
    • Gassenbesetztton
    • Bestätigungston
    • Halteton
    • Zweiter Wählton
    • Stotterton
    • Heulender Ton
    • Hinweiston
    • Anruf-weitergeleitet-Ton
    • Konferenzton
    • SIT-Töne (1-4)
    • Konfiguration von Klingel- und Anklopfton
    • Klingeltonmuster (10) – konfigurierbar
    • Anklopftonmuster (10) – konfigurierbar
    • Profile für Anklopftonmuster (2)
Data Sheet

Bewertungen

Ähnliche Produkte

Ressourcen

HDA50: Datenblatt

Informationen zu den Funktionen, Vorteilen und technischen Daten von HDA50

Download Datenblatt
Resource Library

Support

Find our resources, downloads, and software, or contact support for more assistance.

view all support
Next Steps

Connect with us today

Ready to deploy a world-class communications solution? Poly is here to help. Contact us or a certified partner in your area today to get started.